Anna Pfeffer

Flo oder der Tag, an dem die Maus verrutschte

Anna Pfeffer: Flo oder der Tag, an dem die Maus verrutschte
ISBN 978-3-570-17406-7
Zum Online-Shop

Florentine, genannt Flo, ist ein ganz normales 13-jähriges Mädchen, sieht man mal von ihrem besonderen Handicap ab. Sie leidet nämlich unter der sogenannten „Flolitis, einer spontanen Sprachlosigkeit begleitet von Herzrasen und rotem Kopf“. Glücklicherweise hat Flo ihre beiden Freundinnen Julia und Anouk, auf die sie sich jederzeit 100-prozentig verlassen kann, mit denen sie alle Geheimnisse teilen und denen sie bedingungslos vertrauen kann.

Bis zu diesem einen Tag, an dem Anouk ein Geheimnis verrät und Flos Vertrauen verletzt. Flo und Julie sind extrem wütend. Zuhause bei Flo machen sie ihrem Ärger Luft – da wird über Anouk geschimpft und gelästert, sie wird verhöhnt und ihre Eigenheiten lächerlich gemacht. Als den beiden dies nicht mehr reicht, setzten sie sich an Flos Computer und verfassen eine Mail an einen Internet-Kummerkasten in Anouks Namen, in der sie in übelster Weise über Mitschüler und Lehrer lästern. Natürlich wollen die beiden diese Mail niemals abschicken. Aber dann erschrecken sie plötzlich, die Computermaus verrutscht und FLo klickt auf senden.

Nur wenige Tage später wird Flos größte Angst zur Realität: die Mail wird veröffentlicht und über Julia und Flo bricht das Chaos herein.

Ein fesselndes Mädchenbuch mit einer aktuellen, wichtigen Thematik. Sehr spannend und einfühlsam erzählt und trotz aller Dramatik immer auch schreiend komisch.

Sylke Baumann-Zielke

Zurück