Buchhandlung an der Stadtmauer, Schrobenhausen

Wir sind für Sie da!

  • Montag - Freitag:
    9.00 - 18.30 Uhr
  • Samstag:
    9.00 - 13.00 Uhr
  • Telefonnummer:
    08252 889301
  • Bestellen

Suchen

Unsere persönlichen Buchempfehlungen

Iles - Natchez Burning

Greg Iles
Natchez Burning

Penn Cage, Bürgermeister der kleinen Stadt Natchez im Süden Amerikas, ist rundum glücklich mit seinem Leben, seiner Karriere und seiner Verlobten, mit der er die Hochzeit bereits geplant hat. Doch dann klingelt das Telefon in seinem Büro und nichts ist mehr so wie es eben noch war.

Sein Vater, der hoch angesehene Arzt des Ortes, der sich stets für alle Bürger der Stadt eingesetzt hat und als wahrer Menschenfreund gilt, soll verhaftet werden. Die Anklage: Mord. Das Opfer: Eine ehemalige Krankenschwester, die den Ort vor Jahrzehnten fluchtartig verlassen musste und nun im Alter von 65 zurückkehrte.

Mit dieser Rückkehr werden alte Wunden wieder aufgerissen und vergessene Konflikte bekommen neue Nahrung. In den 60er Jahren hatte eine Bande von scheinbar ehrbaren weißen Bürgern die Farbigen des Ortes terrorisiert, misshandelt, vertrieben und ermordet. Doch welche Rolle spielt Penns Vater dabei? Was hat er, der hoch angesehene Arzt des Ortes,  damit zu tun?

Mit seiner Verlobten, der Journalistin Caitlin, macht sich Penn daran, herauszufinden, was genau passiert ist in der Nacht von Violas Tod und welche alten Geschichten sich hinter den Ereignissen von heute verbergen.

Natchez Burning ist ein extrem spannender Polit-Thriller, der nicht nur einen Streifzug durch die amerikanische Südstaaten-Geschichte bietet, sondern auch noch einen tiefen Einblick in das amerikanische Justizsystem gewährt. Also: keine Angst vor dem Umfang des Romans – bei der Spannung sind die 1000 Seiten noch zu wenig.

Sylke Baumann-Zielke

Mehr ... ISBN 978-3-7466-3210-0

Moore - Fast perfekte Familie

Meg Mitchell Moore
Eine fast perfekte Familie

Auf den ersten Blick wirken die Hawthornes wie die Vorzeigefamilie schlechthin: Vater Gabe ist erfolgreich als Partner in einer Unter-nehmensberatung tätig, Mutter Nora schafft elegant den Spagat zwischen ihrem Job als Immobilienmaklerin und Familienorganisatorin, die älteste Tochter Angela ist Jahrgangsbeste und kurz davor nach Harvard zu gehen, die elfjährige Cecily ist ein Ass im Tanzen und Nesthäkchen Maya tut sich nur mit dem Lesen ein bisschen schwer. Gemeinsam leben sie in einem schicken Vorort von San Francisco und scheinen immer gut gelaunt zu sein.

Doch natürlich trügt der schöne Schein: Vater Gabe wird von der ambitionierten Praktikantin erpresst, Mutter Nora läuft Gefahr wegen einer seltenen Pflanze vor Gericht zu kommen, Angela kann dem Leistungsdruck nur standhalten indem sie Aufputschmittel schluckt, Cecily sieht ihre Berufung darin Selbstmörder auf der Golden Gate Bridge aufzuhalten und Maya tut sich doch sehr schwer mit dem Lesen.

Ein wunderbar witziges Buch rund um eine chaotische, aber dennoch liebenswerte Familie.

Theresa Feuersinger

Mehr ... ISBN 978-3-8270-1283-8

Andrew - Tannie Maria

Sally Andrew
Tannie Marias Rezepte für Liebe und Mord

Dieser Debütroman der südafrikanischen Autorin Sally Andrew zählt zur Gattung der sogenannten „Wohlfühlkrimis“, was so viel bedeutet, dass man es zwar durchaus mit einem Kriminalfall zu tun hat, aber nicht etwa mit psychotischen Killern, die ihre Opfer bei lebendigem Leib verspeisen. Obwohl – gespeist wird in diesem Buch außerordentlich viel. Denn Tannie Maria, die Heldin dieses kurzweiligen, außerordentlich warmherzigen Krimis, liebt es zu kochen und zu essen.

Und so ist es kein Wunder, dass sie diese Passion zu ihrem Beruf gemacht hat und für die Lokalzeitung Rezepte schreibt. Als man in der Geschäftsleitung beschließt, dass Tannie Maria doch eher Lebensratgeberin werden solle, macht sie das auch. Und garniert ihre Lebensratschläge mit den passenden Rezepten.

Doch eines Tages muss Tannie Maria erfahren, dass eine der Frauen, die sich hilfesuchend an sie gewandt hatte, ermordet worden ist. Tannie Maria ist schockiert, isst erstmal etwas und beginnt dann zusammen mit ihren Kolleginnen in dem Mordfall zu ermitteln.

Wenn ein Krimi jemals die Bezeichnung „Wohlfühlkrimi“ verdient hat, dann ganz sicher dieser. Eine durchdachte, durchaus nicht so einfach gestrickte Krimihandlung, wie man zunächst vermuten möchte, verbunden mit unglaublich sympathischen, ganz eigenen Figuren. Dazu kommt eine bildhafte Sprache, die den Leser die Hitze Afrikas spüren und die würzigen Gerichte schmecken lässt. Originell, warmherzig, klug, charmant und extrem amüsant. Kurzum: ein toller Schmöker und eine unbedingte Leseempfehlung! Ach, ja: Und Rezepte gibt es auch noch….

 

Sylke Baumann-Zielke

Mehr ... ISBN 978-3-85535-003-2

Jonasson - Mörder Anders

Jonas Jonasson
Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Der dritte Roman von Jonas Jonasson, der mit seinem Erstlingswerk vom „100jährigen“ einen überwältigenden Überraschungserfolg landete, beschäftigt sich mit drei Außenseitern, die an sich selber und der Welt zu verzweifeln drohen, bis sie einander begegnen.

Da ist zunächst Mörder Anders, der einen fatalen Hang zur Kombination von Tabletten und Alkohol hat und dem man besser nicht in die Augen schaut, wenn man den Abend noch erleben möchte. Doch Mörder Anders will nicht wieder ins Gefängnis und so schwört er dem Schnaps ab und wendet sich stattdessen der Bibel und dem Abendmahlswein (den er gerne schon flaschenweise am Morgen zu sich nimmt) zu. Die zweite im Bunde ist die Pfarrerin: streng religiös erzogen, hochintelligent, ohne moralische Skrupel, Beste ihres Studienganges und von Gott enttäuscht, die schnell entdeckt, wie man mit dem dummen Mörder ein gewinnbringendes neues Geschäft aufziehen kann.

Und schließlich der Rezeptionist, ein verarmter Nachkomme einer ehemals reichen Stockholmer Familie, ein pragmatischer, anpackender Kerl, der überall aushilft, wo er gebraucht wird.

Diese drei begeben sich gemeinsam auf eine absurdkomische Reise durch Schweden, immer Ärger und manchmal auch ein Vermögen im Gepäck und schließen am Ende doch noch Frieden mit sich und der Welt (und den Kreiselwespen…..).

Dieses Buch ist alles, aber nicht sanft und leise. Es ist grell, absurd, politisch unkorrekt, brutal, witzig, albern, skurril, scharfzüngig, zynisch und (natürlich) bitterbitterböse.

 

Sylke Baumann-Zielke

Mehr ... ISBN 978-3-570-58562-7

Raabe - Die Falle

Melanie Raabe
Die Falle

Vor vielen Jahren konnte die Bestsellerautorin Linda Conrads einen Blick auf den fliehenden Mörder ihrer Schwester erhaschen. Hochgradig traumatisiert lebt sie seitdem zurückgezogen und von der Außenwelt abgeschottet in ihrem Haus. Ein Leben, vergleichbar mit einem freiwilligen Aufenthalt in einem Hochsicherheitsgefängnis,  Kontakt zur Außenwelt hält sie durch moderne Medien.

Eines Tages jedoch meint sie den Mörder ihrer Schwester in einer Fernsehreportage zu erkennen und in ihr wächst der Plan, diesen zu überführen. Da sie ihr Haus nicht verlassen kann schmiedet sie einen Plan ihn zu sich zu locken…

„Die Falle“ ist ein unglaublich spannender Krimi, der sich physisch auf engstem Raum abspielt, psychisch hingegen die ganze Bandbreite an allerfeinstem Grauen bietet.  

Kerstin Schneider

Mehr ... ISBN 978-3-442-71417-9

Pierre - Frühstück Borgias

D.B.C. Pierre
Frühstück mit den Borgias

Ariel  „Ari“Panek, amerikanischer Dozent für Künstliche Intelligenz, befindet sich in einem Taxi auf dem Weg in das Hotel „The Cliffs“, im englischen Nirgendwo. Sein Anschlussflug nach  Amsterdam wurde aus wettertechnischen Gründen gecancelt, sämtliche größere Hotels waren ausgebucht. Eigentlich wollte er sich, neben seiner Verpflichtung als Redner bei einem Kongress, ein schönes Wochenende mit seiner Studentin Zeva im „alte Europa“ gönnen, aber was ist schon eine Nacht. Allein der Umstand in einem Dauer-Funkloch gefangen zu sein, Zeva nicht informieren zu können, macht ihm zu schaffen. Und so gilt sein ganzes Streben, kaum im Hotel angekommen, an ein funktionierendes Telefon zu gelangen.

Doch weder die Hotelbetreiber, noch die Gäste – Familie Borgia – scheinen ihm helfen zu wollen. Einzig Gretchen kann mit ihrem Handy den gewünschten Kontakt ermöglichen, der Preis den Ari allerdings dafür bezahlt ist hoch.

Sie lieben die großen Existenzialisten und pflichten Sartre bei, wenn er sagt „die Hölle, das sind die anderen“? Dann ist das ihr Buch.

Kerstin Schneider

Mehr ... ISBN 978-3-351-05026-9

Goetsch - Niemand

Daniel Goetsch
Ein Niemand

Tom Kulisch: von seiner Freundin verlassen, übergangsweise in der Wohnung eines Freundes untergekommen und beruflich in der Krise.

Was also liegt näher als die Identität eines jungen Mannes, der Opfer eines Verkehrsunfalls wurde, zu übernehmen? Zumal die Notärztin ihn, aufgrund der frappanten Ähnlichkeit, für den Bruder des Verstorbenen hält und ihm dessen Tasche in die Hand drückt. In der Tasche befinden sich ein  Reisepass, eine Fahrkarte nach Prag und Wohnungsschlüssel nebst Adresse…

Und so taucht Tom in die Welt des Rumänen Ion Rebreanu ein. Lernt dessen Freunde und Vertraute kennen und ehe er es sich versieht, ist er Teil einer Geschichte geworden, aus der es kein Entrinnen gibt.

Kerstin Schneider

Mehr ... ISBN 978-3-608-98021-9

Bergmann - Der Trick

Emanuel Bergmann
Der Trick

Es ist der Debütroman von Emanuel Bergmann: Der Trick – eine wunderschöne, humorvolle, spannende Geschichte voller Magie,  Weisheit und überraschender Wendungen.

Erzählt wird die Geschichte des abgehalfterten Zauberers Zabbatini, der seine besten Jahre schon lange hinter sich hat. Geboren kurz vor dem ersten Weltkrieg in Prag, wuchs er als Sohn eines Rabbiners auf und machte sich im Alter von 15 Jahren mit einem kleinen Wanderzirkus auf und davon. Hier begann seine Karriere als Mentalzauberer, sein Einfühlungsvermögen, seine Bauernschläue und seine Schlagfertigkeit machen ihn schnell zu einer kleinen Berühmtheit. Doch mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten wendet sich zunächst das Blatt für den schlitzohrigen Zauberer….

Los Angeles in der Gegenwart: hier begegnet der Leser dem kleinen Max, der sehr unter der Trennung seiner Eltern leidet. Ein überraschender Fund soll ihm helfen, die Ehe seiner Eltern zu kitten. Es ist eine alte Schallplatte mit den größten Tricks des Zauberers Zabbatini. Schon bald macht sich Max auf die Suche nach dem alten Mann, damit dieser ihm mit einem Liebeszauber hilft, die Eltern zu versöhnen.

Die Wege dieser beiden gegensätzlichen Protagonisten kreuzen sich tatsächlich und nicht nur das – die beiden gehen auch eine Zweckgemeinschaft ein. Grantelnd, knurrend, stänkernd und zankend begeben sie sich auf einen gemeinsamen, höchst unterhaltsamen Weg voller Überraschungen.

 

Sylke Baumann-Zielke

Mehr ... ISBN 978-3-257-06955-6

Uhlmann - Sophia, der Tod und ich

Thees Uhlmann
Sophia, der Tod und ich

Stellen Sie sich vor, es klingelt in aller Herrgottsfrühe an ihrer Wohnungstür. Sie öffnen und ein Mann steht vor Ihnen, der von sich behauptet, der leibhaftige Tod zu sein. Doch damit nicht genug, der Mann behauptet weiter, Sie hätten nur noch drei Minuten zu leben.

Mit dieser makabren Begegnung beginnt das Erstlingswerk von Thees Uhlmann, der sich bisher eher einen Namen als Sänger und Gründungsmitglied der Hamburger Band Tomte gemacht hat.

Glücklicherweise klingelt es noch ein weiteres Mal an der Tür des Ich-Erzählers und diesmal steht dessen Ex-Freundin Sophia davor, die es mit ihrer rotzig-frechen Art schafft, dem Tod eine Verlängerung abzutrotzen, damit der Erzähler seinen siebenjährigen Sohn besuchen kann, den er seit Jahren nicht mehr gesehen hat, dem er jedoch jeden Abend eine Postkarte mit einer witzigen Karikatur schickt. Und so begeben sich die drei auf eine abenteuerliche Reise, einen herrlich schrägen Road Trip und liefern sich dabei Dialoge voller Komik, Schlagfertigkeit und Wortwitz. Es folgen verrückte Begegnungen, viel Klamauk und – neben all der Komik – auch ein (bißchen) Lebensweisheit.

Er: „Warum lieben die Menschen eine Blumenwiese?“ Ich. „Weil sie so schön bunt ist.“ Er: „Nein, weil sie nur vier Wochen so schön bunt ist. Und dann wird sie gelb, und dann ist sie tot. Ohne mich wäre es einfach nur eine Fläche mit bunten Punkten.“ (S. 29)

 

Sylke Baumann-Zielke

Mehr ... ISBN 978-3-462-04793-6

Hauck - Vier Frauen Hochzeitskleid

Rachel Hauck
Vier Frauen und ein Hochzeitskleid

Charlotte, die Besitzerin eines Braut-modengeschäfts, steht selbst kurz vor ihrer Hochzeit und sucht selbst ein Brautkleid. Auf einer Auktion ersteigert sie eine alte Truhe, in der ein wunderschönes Brautkleid liegt. Ihre Neugier ist geweckt, welche Braut das Kleid getragen hat und sie beginnt Nachforschungen zur Geschichte des Brautkleids anzustellen.

Das Buch erzählt die Geschichten von vier Frauen, die das Kleid getragen haben. Es macht Spaß das Buch zu lesen, weil es kurzweilig und schön geschrieben ist.

Petra Steinberger

Mehr ... ISBN 978-3-86591-904-5

Hannah - Alphabet letzte Dinge

James Hannah
Das Alphabet der letzten Dinge

Ivo ist gerade einmal 40 Jahre alt und liegt im Hospiz. Um sich von seinem unabwendbaren Schicksal abzulenken, schlägt ihm Pflegerin Sheila vor das Alphabet-Spiel zu spielen: Ein Körperteil für jeden Buchstaben des Alphabets und eine passende Geschichte aus seinem Leben. Ivo beginnt bei A wie Adamsapfel und erinnert sich Buchstabe für Buchstabe an seinen jugendlichen Leichtsinn, an durchzechte Nächte mit seinen Freunden und vor allem an  seine große Liebe Mia. Doch reichen 26 Buchstaben aus ein ganzes Leben Revue passieren zu lassen und – noch wichtiger - damit abzuschließen?

Mit „Das Alphabet der letzten Dinge“ gelingt James Hannah ein wunderbares Debüt. Sein Roman ist berührend und humorvoll zugleich und durch die besondere Erzählstruktur lernt man die Hauptfiguren auf ganz außergewöhnliche Weise kennen.

Theresa Feuersinger

Mehr ... ISBN 978-3-8479-0602-5

Durst-Benning - Kräuter der Provinz

Petra Durst-Benning
Kräuter der Provinz

Therese ist die Bürgermeisterin eines kleinen Dorfes im Allgäu, aus dem immer mehr Leute wegziehen und fast alle Geschäfte schließen. Da kommt sie auf die Idee eine Werbekampagne für den Ort zu starten und engagiert die Werbekauffrau Greta aus Frankfurt. Greta ist am Anfang von der Aufgabe nicht sehr begeistert und hat auch keine Ideen, wie sie dieses „Kaff“ werbewirksam vermarkten soll, damit es wieder an Attraktivität gewinnt. Nach einiger Zeit lernt sie die Menschen im Dorf besser kennen und kommt auf eine zündende Marketingstrategie.

Das Buch ist eine richtige Urlaubslektüre, die Freude vermittelt.

 

Petra Steinberger

Mehr ... ISBN 978-3-7341-0011-6

McFarlane - Es muss wohl an dir liegen

Mhairi McFarlane
Es muss wohl an dir liegen

Eigentlich hatte Delia sich ein schönes, heimeliges Leben eingerichtet: Sie hat einen Job (okay, es ist vielleicht nicht der Traumjob, aber hassen tut sie ihn auch nicht), eine Leidenschaft für auffällige Kleidung (irgendwo muss man der Kreativität ja freien Lauf lassen) und ist seit 10 Jahren glücklich mit Paul zusammen (21. Jahrhundert, das mit dem Heiratsantrag nimmt sie selbst in die Hand). Doch als ihr Verlobter ihr irrtümlicherweise eine SMS schickt, die an seine Geliebte adressiert war, ist es vorbei mit Delias gewohntem Alltag. Sie packt ihre Koffer und sucht Unterschlupf bei ihrer besten Freundin Emma in London, um herauszufinden, was sie nun machen soll. Hierbei stehen ihr neben Emma auch ihre Onlinebekanntschaft Joe und ihr Superhelden-Alter-Ego „The Fox“ zur Seite.

Mhairi McFarlane ist die Meisterin der romantischen Komödie. Nach "Wir in drei Worten" und "Vielleicht mag ich dich morgen", gelingt ihr mit „Es muss wohl an dir liegen“ ein weiteres wunderbar charmantes und unterhaltsames Buch.

Theresa Feuersinger

Mehr ... ISBN 978-3-426-51795-6

Neudecker - Madame

Sigrid Neudecker
Madame ist willig, doch das Fleisch bleibt zäh

Als Sigrid mit ihrem Mann nach Paris zieht, fasst sie den Entschluss endlich kochen zu lernen. Auch wenn, vor allem am Anfang, die Kochversuche nicht immer von Erfolg gekrönt sind, es wird immer besser. Die Autorin beschreibt humorvoll den Kampf mit der unbekannten Sprache und dem Leben in Paris.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es sehr humorvoll das Leben in Paris und die Kochversuche beschreibt.

 

Petra Steinberger

Mehr ... ISBN 978-3-492-30395-8

Blum - Liebe auf drei Pfoten

Fiona Blum
Liebe auf drei Pfoten

Die Geschichte handelt von Federica, die zurückgezogen in Rom lebt. Bruno, ein kleiner, halbtoter Kater, den sie gesund pflegt, verändert ihr Leben. Sie kommt aus ihrem einsamen Leben heraus und knüpft Kontakte.

Ich konnte mit den verschiedenen Personen mitfühlen. Das Buch ist liebevoll und gefühlvoll geschrieben und nicht nur für Katzenliebhaber geeignet.

Petra Steinberger

Mehr ... ISBN 978-3-442-20447-2

Nicholls - Drei auf Reisen

David Nicholls
Drei auf Reisen

„Ich habe das Gefühl unsere Ehe ist am Ende, Douglas. Ich glaube, ich will dich verlassen.“ Keine Worte, die man nach 20 Jahren Ehe gerne hört. Für Connie der richtige Zeitpunkt, da doch der gemeinsame Sohn bald das Elternhaus verlassen wird und somit kein Grund mehr besteht sich weiterhin etwas vorzumachen und unglücklich zu sein. Für Douglas kommt das allerdings ziemlich überraschend, dachte er doch er würde eine glückliche Ehe führen.

Zu blöd, dass die Rundreise durch Europa zur Feier des Schulabschlusses des Sohnes schon komplett gebucht ist. So macht sich Douglas auf mit einer entfremdeten Ehefrau und einem mürrischen Teenager die großen Kulturstätten zu besichtigen und dabei seine Familie zurückzugewinnen.

Bei „Drei auf Reisen“ gelingt es David Nicholls die perfekte Mischung aus Tragik und Komik zu finden. Ein wunderbar humorvolles Buch, bei dem die Gefühle nicht zu kurz kommen!

Theresa Feuersinger

Mehr ... ISBN 978-3-0369-5933-7

Horst - Eisige Schatten

Jørn Lier Horst
Eisige Schatten

Ein alter Mann, tot, seit Monaten unentdeckt vor laufendem Fernseher sitzend. Obwohl Kommissar Wistling sich persönlich betroffen fühlt, wohnte der Tote doch in seiner unmittelbaren Nachbarschaft, sieht er keinen Anlass zu ermitteln. Die Polizei geht von einem natürlichen Tod aus.
Die Presse jedoch verfolgt die Geschichte. Es ist die Vorweihnachtszeit und ein einsamer Toter, den  Niemand vermisst, scheint eine ideale Story um an das Mitgefühl im Menschen zu appellieren.
Ein zweiter Toter, zum Eisblock gefroren, an eine Tanne gelehnt – hier handelt es sich ganz offenbar um einen unnatürlichen Todesfall, die Polizei ermittelt.
Und so bewegen sich Tochter (Presse) und Vater (Kriminalpolizei) in Ihren Recherchen unaufhaltsam aufeinander zu. Zusammenhänge werden aufgedeckt und ein Bogen vom beschaulichen Norwegen zum Serienmörder aus den USA gespannt.

Eisige Schatten ist für einen skandinavischen Krimi erstaunlich blutarm, logisch konzipiert und gradlinig umgesetzt. Ein wirkliches Lesevergnügen.

 

Kerstin Schneider

Mehr ... ISBN 978-3-426-30426-6

Sloan - Penumbra

Robin Sloan
Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

So hat sich Clay Jannon sein Leben nicht vorgestellt. Eigentlich hatte sich der gelernte Webdesigner einen Job im Silicon Valley erhofft, aber die derzeitige Lage der Wirtschaft zwingt ihn dazu, sich für die Nachtschicht in „Mr. Penumbra‘s 24-Stunden Buchladen“ zu bewerben. Der Job ist nicht sehr aufregend, kommen doch nur sehr wenige Kunden in den tiefen Stunden der Nacht, doch innovativ wie Clay ist, nutzt er die Zeit um einen Plan zu entwickeln, wie man den Laden mit Marketingmaßnahmen und Homepageauftritt etwas aufpeppen könnte. Doch eines Nachts taucht schließlich ein etwas sonderbarer Kunde auf und fragt nach einem Buch, von dem Clay noch nie etwas gehört hat. Der junge Mann wird neugierig – und stellt fest, dass der Großteil der Bücher nur eine Aneinanderreihung von Buchstaben enthält, die keinen Sinn zu ergeben scheinen. Oder doch?

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra ist eine Liebeserklärung an Bücher, seien sie gedruckt oder in elektronischer Form und zeigt auf, dass Technik und Tradition nebeneinander existieren bzw. sich sogar sehr gut ergänzen können.

 

Theresa Feuersinger

Mehr ... ISBN 978-3-453-41845-5

Hawkins - Girl on the Train

Paula Hawkins
Girl on the Train

Tag für Tag hält der Zug der Pendlerin Rachel an einem Stoppsignal und ermöglicht ihr so den Blick in fremde Gärten. Besonders gerne beobachtet sie ein junges Paar in Haus Nummer 15, die sie für sich Jess und Jason getauft hat. Eines Tages beobachtet sie Jess, die einen anderen Mann küsst. Kurz darauf wird Jess (die in Wahrheit Megan heißt) vermisst, was wiederum Rachel veranlasst, sich an die Polizei zu wenden – vermutet sie doch ein Eifersuchtsdrama.

In Folge muss Rachel Einiges von sich preisgeben:

- dass sie früher nur zwei Häuser von Megan und Scott entfernt gewohnt hat
- dass ihr Exmann mit seiner neuen Frau Anna und Kind immer noch dort wohnt
- dass sie die Scheidung nie verwunden hat
- dass sie ihren Kummer darüber gerne in einem Glas Wein ertränkt

Erzählt wird die Geschichte aus Sicht der drei Frauen, Rückgriffe in die Vergangenheit ergänzen das gegenwärtige Geschehen, das Ergebnis: ein rundum spannender, atmosphärisch dichter Thriller.

 

Kerstin Schneider

Mehr ... ISBN 978-3-7645-0522-6

Whitehouse - Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek

David Whitehouse
Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek

Der zwölfjährige Bobby Nusku ist ein bemitleidenswertes Kind: Als Halbwaise lebt er mit seinem kalten, desinteressierten Vater zusammen, dessen einzige Zuwendung und Beachtung seines Sohnes in abfälligen Äußerungen und brutalen Übergriffen besteht. Die Freundin des Vaters ist eine drogensüchtige, intrigante Furie – die Mitschüler hämische, brutale Unterdrücker. Eigentlich eine perfekte Besetzung für einen depressiven Roman voller Härte und Hoffnungslosigkeit.

Doch „Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek“ von David Whitehouse funktioniert nicht so einfach. Ja, der Vater ist grausam. Dessen Freundin gemein. Die Mitschüler brutal und die Nachbarn boshaft. Und doch ist da mitten in diesem Sumpf der 12jährige Bobby, dessen bester Freund und eine alleinerziehende Mutter mit einem behinderten Kind, die es allesamt besser machen wollen. Die einen ausrangierten Bücherbus stehlen und mit diesem quer durch das Land, verfolgt von der sensationslüsternen Presse, flüchten. Einen der gutherzigsten Schwerverbrecher, den die Literatur kennt, bei sich aufnehmen und so ihre Welt ein kleines, nein – ein großes Stück besser machen.

Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek ist ein modernes Märchen, mit allem was es dazu braucht: Finstere Bösewichtern, eiskalten Fieslingen, gutherzigen Räubern und reinen Prinzessinnen. Ein Märchen, das trotz des brutalen Anfangs, der einem manchmal den Atem stocken lässt, doch zu einem versöhnlichen, wunderschönen Ende findet. Einem Ende gemacht für den Schlusssatz aller Märchen .... und wenn sie nicht gestorben sind......

Sylke Baumann-Zielke

Mehr ... ISBN 978-3-608-50148-3

Kopetzky - Risiko

Steffen Kopetzky
Risiko

Eine geheime Expedition bestehend aus deutschen, österreichischen und türkischen Soldaten soll zu Beginn des ersten Weltkrieges im fernen Afghanistan die islamischen Wüstenstämme zum Aufruhr aufrufen und damit den heiligen Krieg gegen die Engländer initiieren. Was absurd und vollkommen aus der Luft gegriffen klingt, ist eine historisch verbürgte Tatsache und Grundlage für Steffen Kopetzkys tollkühnen Abenteuerroman „Risiko“.

Die gehobene Sprache, das  schier unerschöpflich scheinende, detailliertes Wissen des Autors, der leise, feine Humor - dies alles macht den Roman zu einem ganz besonderen, lesenswerten Exemplar seiner Gattung. Alleine der Plot - eine deutsche Geheimexpedition unterwegs um den heiligen Krieg auszurufen, diese historisch belegte Begebenheit birgt unendlich viel Potential für einen Abenteuerroman im besten Sinne. Und dies ist bei weitem nicht die einzige historische Tatsache/ Begebenheit/ Figur, auf die Kopetzky während seiner Erzählung zurückgreift und gekonnt in die Geschichte einwebt. Dazu diese Sprache. Gehoben, anspruchsvoll, aber nicht gestelzt oder gekünstelt, stellt sich der Autor auf seine Figuren ein um dann, wenn es die Geschichte verlangt, diese gehobene Ebene auch mal zu verlassen und (umso eindrucksvoller) in derben, brutalen Worten zu schreiben.

Hauptfigur ist der Marinefunker Sebastian Stichnote, eine der wenigen fiktiven Figuren des Buches. Aufgewachsen in Bayern geht der junge Mann zur Marine und wird ein begnadeter Funker. Er ist einer der sechzig Mann, die sich unter der Leitung des sehr jungen, aber als führender Orientkenner seiner Zeit bekannten, Oberleutnant Oskar Niedermayer auf den langen Weg von Konstantinopel nach Kabul machen. Von der Küste der Türkei bis tief hinein nach Afghanistan. Fünftausend Kilometer durch unwegsames, schwieriges, Gelände. Fünftausend Kilometer mit Maultieren, Pferden und Kamelen über schwierigste Bergpässe, durch menschenleere, lebensfeindliche Salzwüsten. Ein Marsch, auf denen ihnen alles abverlangt wird und auf dem sie unendlich viel erfahren, über die unbekannten Landschaften, über die Wüstenstämme und - nicht zuletzt - über sich selbst. Mit dieser abenteuerlichen Reise allein läßt sich Kopetzkys Roman allerdings nicht beschreiben. Er ist mehr als ein Abenteurroman, ist Bildungs-, Entwicklungsroman und Geschichtslehrstunde. Den Inhalt dieses Buches auf wenige Worte einzuschmelzen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Geht es doch um nichts weniger als um den Tod, das Leben, die Freiheit, um Sucht und Suche, um Literatur, um Homosexualität, um Brieftauben, Falken und Pferde, um Freundschaft, Liebe, Vertrauen und Verrat.....

Sylke Baumann-Zielke

Mehr ... ISBN 978-3-608-93991-0

Butler - Shotgun Lovesongs

Nickolas Butler
Shotgun Lovesongs

Am Vortag von Lees Hochzeit treffen sich Henry, Ronny, Kip, Lee und Beth in Little Wings. Hier sind sie miteinander aufgewachsen, von hier hat jeder seinen Weg ins Erwachsenenleben gefunden.

Während Beth und Henry – verheiratet, zwei Kinder - Little Wings trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten nie verlassen haben, kehren Ronny, Kip und Lee nach zum Teil gescheiterten „Flugversuchen“ zurück in den heimatlichen Schoß.

So z.B. Ronny, ehemaliger Rodeoreiter, durch einen Unfall lebenslang auf die Hilfe seiner Freunde angewiesen. Auch Kip, einst erfolgreicher Broker in Chicago, gescheitert an seinen Träumen, vor dem finanziellen Ruin stehend.

Bleibt nur noch Lee, der erfolgreiche Rockstar. Seine Karriere verläuft nach Veröffentlichung seines Albums „Shot Gun Love Songs“ kometenhaft, was also treibt ihn zurück nach Little Wings, eine Kleinstadt im ländlichen Wisconsin im Norden der USA?

Jedes Kapitel wird aus der Sicht einer anderen Hauptfigur erzählt, jede Figur besitzt ihre eigene Ausdrucksweise, greift Vorheriges auf und vertieft Bekanntes aus einer anderen Perspektive. Dadurch gelingt Butler ein unglaublich dichtgewobener Roman über Freundschaft, Heimat und traditionelle Werte in einer schnellen und oberflächlichen Welt.

 

Kerstin Schneider

Mehr ... ISBN 978-3-453-43782-1

Graham - Lieber jetzt als irgendwann

Lauren Graham
Lieber jetzt als irgendwann

Als Franny Banks mit dem Ziel Schauspielerin zu werden nach New York gezogen ist, hat sie sich selbst eine Deadline gesetzt: Wenn sie innerhalb von drei Jahren nicht den großen Durchbruch geschafft hat, zieht sie zurück in ihre Heimatstadt, heiratet ihren Jugendfreund und wird Lehrerin. Von den drei Jahren sind nur noch sechs Monate übrig, aber anstatt Schauspielstar ist sie Kellnerin, lebt in einer WG und kann auf ihrem Resümee nur schlechte Werbespots auflisten. Es wird Zeit, dass Franny ihr Schicksal in die Hand nimmt um ihren Träumen ein Stück näher zu kommen, lieber jetzt als irgendwann!

Gilmore Girls-Darstellerin Lauren Graham liefert mit ihrem Debüt einen charmanten, humorvollen, liebenswürdigen  Roman über das Leben, die Liebe und den ganzen Rest.

 

Theresa Feuersinger

Mehr ... ISBN 978-3-596-19844-3

Houllebecq - Unterwerfung

Michel Houllebecq
Unterwerfung

Francois, 44, Literaturwissenschaftler – einsam, zynisch, selbstbezogen und unpolitisch – lebt ein tristes Leben zwischen Alkohl, Fastfood und kurzlebigen, zumeist rein sexuellen Beziehungen. Die politische Veränderungen in Frankreich nimmt er nahezu unbeteiligt zur Kenntnis, doch Frankreich steht, kaum beachtet von den Medien, vor einem epochalen Umsturz. Im Jahr 2022 gelingt es dem liberalen Moslem Mohammed Ben Abbes, den zweiten Wahlgang für sich zu entscheiden.

Während Francois für sich einen kurzen Abstecher in den Katholizismus als Gegenreaktion erwägt (wäre da nicht dieses klösterliche Rauchverbot), haben sich seine ehemaligen Kollegen der Universität bereits mit den neuen Machthabern arrangiert. Warum auch nicht: die Gehälter sind exorbitant, Mehrfachehen erlaubt, Ruhm und Ehre gewiss. Auch sonst scheint das neue Frankreich so seine Vorzüge zu haben: Die Arbeitslosenquoten sinken (Frauen an den Herd), sexuelle Übergriffe gegenüber Frauen gibt es nicht mehr (Ganzkörperverschleierung), die Kriminalitätsrate geht gegen Null.

Wie wird sich Francois entscheiden?

Houellebecq legt mit seinem neuen Buch ein weiteres Meisterwerk vor. Seine Sprache ist  spröde, kristallklar, poetisch, derb (nein, kein Widerspruch – eine Bereicherung), die Geschichte klar konstruiert, philosophische Exkursionen inklusive.

Kerstin Schneider

Mehr ... ISBN 978-3-8321-9795-7

Kehlmann - F

Daniel Kehlmann
F

Vater Arthur, seine Zwillingssöhne Iwan und Eric und deren Halbbruder Martin (ja, Sie haben Recht: die Ritter der Tafelrunde) besuchen eine Show des Hypnotiseurs Lindemann. Im Anschluß wird der Vater seine Familie verlassen und Romane veröffentlichen, die den einen oder anderen Selbstmord innerhalb der Leserschaft mit sich bringen.

Was wurde aus seinen Söhnen?

Martin der Älteste wird Pfarrer, ohne an Gott zu glauben, fröhnt der Völlerei und Rubicks Zauberwürfel. Iwan, in der Welt der Kunst zuhause, beutet das Erbe seines verstorbenen Geliebten aus, indem er als dessen Nachlassverwalter seine Bilder fälscht und unter die Leute bringt. Eric widerum ist der klassische korrupte Anlagenvertreter, der kurz davor steht aufzufliegen.

So wenig die Drei normalerweise miteinander zu tun haben, ein schicksalshafter Tag im Sommer 2008, wird die Brüder und den Vater erneut zusammenführen...

Kerstin Schneider

Mehr ... ISBN 978-3-499-24927-3

Dicker - Harry Quebert

Joel Dicker
Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Nach seinem Debütroman wird der junge Marcus Goldman als neuer Star am Schriftstellerhimmel gefeiert. Alle erwarten gespannt, ob er mit seinem neuen Buch an diesen Erfolg anknüpfen kann. Von einer Schreibblockade geplagt, macht sich Goldman auf seinen alten Mentor Harry Quebert – ebenfalls ein gefeierter Schriftsteller – in der behaglichen Kleinstadt Aurora um Rat anzusuchen. Doch daraus wird nichts: Harry Quebert wird verhaftet, nachdem man in seinem Garten die Leiche von Nola Kellergan findet, ein junges Mädchen das Jahre zuvor verschwunden ist. Überzeugt von Queberts Unschuld macht sich Goldman daran, den Fall zu klären – und findet dabei heraus, dass sein Freund im Alter von 34 Jahren eine Affäre mit der erst 15-jährigen Nola hatte. Könnte Quebert doch der Schuldige sein?

Joel Dickers Roman ist ein spannender Pageturner, der durch zahlreiche Wendungen nie langweilig wird. 700 Seiten purer Lesegenuss!

 

Theresa Feuersinger

Mehr ... ISBN 978-3-492-30550-1

Galbraith - Kuckuck

Robert Galbraith
Der Ruf des Kuckucks

Cormoran Strike hat einen eigenwilligen Namen (dieses Risiko muss man als unehelicher Sohn eines Rockstars einfach tragen), hat ein Bein im Afghanistan-Einsatz verloren, seine Beziehung ist nach Jahren des Hin-und-Hers endgültig in die Brüche gegangen und mit seiner Privatdetektei kann er sich mehr schlecht als recht über Wasser halten. Bis John Bristow vor seiner Tür steht und ihn bittet dem Tod seiner Schwester – Supermodel Lula Landry – auf den Grund zu gehen. Für die Polizei scheint der Fall klar: Der Sturz von Balkon war ein Selbstmord im Drogenrausch. Auch Strike hat wenig Zweifel daran, doch aus Geldnot heraus machen er und seine Assistentin Robin (eine junge Frau von einer Zeitarbeitsfirma, die er sich erst recht nicht leisten kann) sich auf im glamourösen Umfeld von Lula Landry zu ermitteln.

Robert Galbraith ist das Pseudonym der Bestsellerautorin J.K. Rowling, die erneut beweist, was für eine großartige Schriftstellerin sie ist. Ein klassischer Detektivroman, der von den Eigenheiten seiner Charaktere lebt.

 

Theresa Feuersinger

Mehr ... ISBN 978-3-442-38321-4

Das finstere Tal

Das Buch des Vaters

Die Chance

Kerstin Schneider

Weiterlesen …

Die Achse meiner Welt

Back to Blood

Kerstin Schneider

Weiterlesen …

Zwei Vermisste sind zwei zu viel

Eine strahlende Zukunft

In den Häusern der Barbaren

Weit weg und ganz nah

Verfall und Untergang

Die Seltsamen

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …

Wie Monde so silbern

Tante Karos Gefühl für Stil

Sternenküsse

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …

funny girl

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …

Heilige Mörderin

Mein Opa, sein Holzbein und der Große Krieg

Das Rosie-Projekt

Sylke Baumann-Zielke

Weiterlesen …

Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte

Grimms Erben

Sylke Baumann-Zielke

Weiterlesen …

Weil ich Layken liebe

Als Gott ein Kaninchen war

Friedhof der Unschuldigen

Gone Girl

Kerstin Schneider

Weiterlesen …

Palmherzen

Kerstin Schneider

Weiterlesen …

So wirst Du stinkreich im boomenden Asien

Der Anschlag

Theresa Riedlberger

Weiterlesen …

Vincent

Theresa Riedlberger

Weiterlesen …

Egon Loesers erstaunlicher Mechanismus zur beinahe augenblicklichen Beförderung eines Menschen von Ort zu Ort

Der große Gatsby

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …

Idiopathie

Die Auserwählten im Labyrinth

Ich gegen Osborne

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …

Ganz normale Helden

Noch ein Martini und ich lieg unterm Gastgeber

Ueberdog

Das Schneemädchen

Dunkle Gewässer

Hand aufs Herz

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …

Sieh dich um

Kerstin Schneider

Weiterlesen …

Das Gewicht des Schmetterlings

Die Stadt der Toten

Warm Bodies

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …

Zeilenkrieg

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …

Indigo

Daniela Mahl

Weiterlesen …

Die Kunst des Feldspiels

Das Phantom des Alexander Wolf

Wir beide, irgendwann

Das dreizehnte Kapitel

Ich könnte am Samstag

Kapital

Kerstin Schneider

Weiterlesen …

Ein plötzlicher Todesfall

Die Umarmung des Todes

Mathilde und der Duft der Bücher

Tote Mädchen lügen nicht

Ich nannte ihn Krawatte

Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals

Karte und Gebiet

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Venice Beach

Kerstin Schneider

Weiterlesen …

Der Glanzrappe

Monsieur Papon

Petra Steinberger

Weiterlesen …

Ed King

Handwerk des Teufels

Niemandsland

Fast genial

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …

Final Cut

Kerstin Schneider

Weiterlesen …

Die Bestimmung

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …

Nur eine Ohrfeige

Extrem laut & unglaublich nah

Die toten Frauen von Juárez

Eine Frage der Höflichkeit

Gefährliche Geliebte

1Q84

Daniela Mahl

Weiterlesen …

Fünf

Kerstin Schneider

Weiterlesen …

Der Nachtzirkus

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …

Kaltgeschminkt

Theresa Feuersinger

Weiterlesen …